Warum Obst auch in einer Diät erlaubt ist

by Fitnessredakteur

Viele Ernährungsratgeber empfehlen den Verzicht auf Obst, da es angeblich dick macht und den Fettabbau behindert. Als Begründung für diese Aussage dient der vergleichsweise hohe Gehalt an Zucker. Warum Früchte in einer Diät dennoch eine gute Wahl sind und welche Obstsorten besonders zu empfehlen sind, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Früchte sind nicht generell schlecht

Früchte sind weder ungesund noch machen sie dick. Natürlich enthalten sie, je nach Sorte, einen nicht unerheblichen Anteil an Fruchtzucker. Darüber hinaus stecken sie jedoch auch voller Vitamine und anderer wichtiger Mikronährstoffe, die sie zu einem überaus gesunden Nahrungsmittel machen.

Probleme kann Obst lediglich bei Menschen mit einer Fructoseintoleranz verursachen. Sofern das bei Ihnen nicht zutrifft, spricht jedoch nichts dagegen auch Früchte auf Ihrem Speiseplan zu haben. Im Gegenteil. Obst hat gerade im Vergleich zu echten Süßigkeiten eine recht geringe Energiedichte und stellt damit ein gutes Nahrungsmittel für einen flachen Bauch dar.

Diese Obstsorten sind besonders gut geeignet

Wenn Sie möglichst schnell Fett abbauen wollen, empfehlen wir Ihnen besonders zuckerreiche Früchte weitgehend zu meiden. Dazu zählen zum Beispiel Bananen oder auch Weintrauben. Die folgenden Sorten enthalten deutlich weniger Zucker und sind daher besser zum abnehmen geeignet.

Zitrusfrüchte: Vor allem Zitronen und Grapefruits eignen sich ganz hervorragend für den Fettabbau. Sie enthalten einen hohen Anteil an Vitamin C und vergleichsweise sehr wenig Fructose. Grapefruits haben zudem einen positiven Effekt auf die Sättigung und helfen Ihnen dabei weniger zu essen.

Beeren: Beeren sind ebenfalls eine gute Wahl, wenn Sie abnehmen möchten. Vor allem Blaubeeren sind hier besonders geeignet. Sie enthalten viele Ballaststoffe und zudem auch Antioxidantien, die gut für Ihre Gesundheit sind. Neben Blaubeeren sind auch Johannisbeeren zu empfehlen, um ihren Körper während einer Diät mit Vitaminen und Ballaststoffen zu versorgen.

Avocados: Obwohl sie sich deutlich von anderen Obstsorten unterscheidet, ist auch die Avocado eine Frucht. Sie enthält kaum Zucker und dafür viele Ballaststoffe. Zudem hat sie einen sehr hohen Fettanteil, sodass sie für Obst recht viele Kalorien enthält.

Die enthaltenen Fette sind jedoch sehr gesund und unterstützen Ihren Körper sogar bei der Fettverbrennung. Wenn Sie abnehmen möchten, sind Avocados deshalb bestens geeignet.

Fazit

Obst ist gesund und macht auch nicht dick. Die einzige Einschränkung ist hier eine eventuell vorhandene Fructoseintoleranz. Für möglichst schnelle Erfolge beim Abnehmen empfehlen wir Ihnen außerdem auf allzu zuckerhaltige Sorten zu verzichten und sich stattdessen lieber an die genannten Alternativen zu halten.

Solange Sie dabei etwas Maß halten und Ihren Kalorienbedarf insgesamt nicht überschreiten, brauchen Sie durch das Essen von Obst keinerlei Nachteile beim Fettabbau zu befürchten.