Die besten Bauchmuskelübungen auf einen Blick

Bauchmuskelübungen sind nicht alles, wenn es darum geht ein Sixpack zu bekommen. Dennoch sollten Sie natürlich einen festen Bestandteil Ihres Workouts darstellen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige besonders effektive Übungen für den Bauch vor.

Crunches

Crunches sind nicht allzu anspruchsvoll und eignen sich daher auch für Anfänger sehr gut, um die Bauchmuskeln zu trainieren. Mit zunehmenden Trainingsfortschritten sollten Sie jedoch zu anspruchsvolleren Übungen für den Bauch wechseln.

Crunches auf dem Gymnastikball

Crunches auf dem Gymnastikball unterscheiden sich nicht wesentlich von normalen Crunches. Allerdings müssen Ihre Muskeln hier zusätzlich dafür sorgen, dass Sie das Gleichgewicht halten. Das macht die Version mit Gymnastikball deutlich anstrengender.

Situps

Situps kennen Sie mit Sicherheit noch aus dem Schulsport. Bei der Übungsausführung ist es wichtig, dass Sie darauf achten Ihren Rücken gerade zu halten und die Arbeit nicht durch die Hüfte zu machen. Ist dies sichergestellt, sind Situps sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene sehr gut geeignet.

Liegendes Beinheben

Mit Beinheben trainieren Sie den unteren Teil Ihrer Bauchmuskeln besonders wirkungsvoll. Bei der liegenden Variante liegen Sie auf dem Rücken. Die Arme befinden sich seitlich neben Ihrem Körper. Heben Sie Ihre Beine an und senken Sie sie dann langsam wieder herab, bis Ihre Füße fast den Boden berühren.

Sitzendes Beinheben

Eine weitere Möglichkeit für Beinheben ist die Variante im Sitzen. Für diese Übung benötigen Sie einen stabilen Stuhl oder eine Hantelbank. Neigen Sie Ihren Oberkörper leicht nach hinten und halten Sie sich mit Ihren Händen fest. Nun heben und senken Sie die Beine. Der Boden wird dabei nicht berührt.

Hängendes Beinheben

Wenn Sie bereits über ausreichend Trainingserfahrung verfügen, ist hängendes Beinheben eine gute Möglichkeit Ihren Bauch mit ausreichender Intensität zu trainieren. Beginnen Sie zunächst damit, dass Sie nur Ihre Knie anziehen. Ist Ihnen das nicht mehr anspruchsvoll genug, heben Sie Ihre gestreckten Beine an.

Seitliches Beinheben

Wenn Sie auch Ihre seitlichen Bauchmuskeln trainieren möchten, ist seitliches Beinheben eine gute Möglichkeit dafür. Nutzen Sie diese Übung als Ergänzung zu anderen Bauchmuskelübungen.

Planks

Planks sind eine statische Bauchmuskelübung, bei der es darum geht den Körper möglichst lange in steifer Position zu halten. Obwohl Sie sich dabei nicht bewegen müssen, werden Sie schnell feststellen, wie anstrengend Planks sind.

Bodendrücker

Bodendrücker lassen sich entweder mit Hilfe von Hanteln oder mit einem speziellen Abroller durchführen. Bei dieser Übung geht es darum, dass Sie auf allen Vieren knien und dann Ihre Arme mithilfe der Hantel langsam über den Kopf bewegen, so dass Sie mit Körper und Gesicht fast den Boden berühren. Bodendrücker sind eine anspruchsvolle Bauchmuskelübung für Fortgeschrittene.