7 Tipps für definierte Bauchmuskeln

by Fitnessredakteur

In unserem letzten Artikel haben wir Ihnen erklärt, welche beiden Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, wenn Ihr Ziel ein durchtrainierter Sixpack ist. Im heutigen Beitrag möchten wir Ihnen gerne sieben wichtige Tipps geben, die Sie auf dem Weg zu diesem Ziel beachten sollten.

1) Vergessen Sie Ihren Rücken nicht

Wer ein Sixpack bekommen möchte, sollte keinesfalls nur seinen Bauch trainieren. Stattdessen empfehlen wir Ihnen ebenso Ihre Rückenmuskeln zu kräftigen. Diese sind nämlich die direkten Gegenspieler Ihrer Bauchmuskeln. Durch das Rückentraining vermeiden Sie Dysbalancen und beugen Haltungsschäden vor.

2) Langsame Bewegungen

Es geht generell beim Krafttraining nicht um Geschwindigkeit. Das gilt auch für Ihre Bauchübungen. Durch eine langsame und kontrollierte Übungsausführung sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Bauchmuskeln wirkungsvoll trainieren und der Trainingseffekt so groß wie möglich ist.

3) Steigern Sie sich

Der Aufbau von Muskeln, egal ob am Bauch oder an einer anderen Stelle, ist eine Anpassungsreaktion des Körpers auf Ihr Training. Um Stillstand beim Muskelaufbau zu vermeiden, ist es notwendig, dass Sie die Belastung regelmäßig steigern. Verwenden Sie deshalb mit zunehmendem Trainingsfortschritt anspruchsvollere Bauchmuskelübungen.

4) Saubere Übungsausführung

Nur wenn Sie Ihre Übungen auch so ausführen, wie sie vorgesehen sind, trainieren Sie auch tatsächlich die richtigen Muskeln. Eine unsaubere Übungsausführung verhindert die Beanspruchung der Muskeln zu einem großen Teil. Zusätzlich kann sie schnell zu Verletzungen führen.

5) Achten Sie auf ausreichend Erholung

Ihre Muskeln brauchen nach dem Workout Zeit zur Erholung. Diese Zeit nutzt der Körper um die Trainingsreize in Muskelwachstum umzusetzen. Bekommt er diese Zeit nicht, kann er keine Muskeln aufbauen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, dass Sie nach jedem Bauchmuskeltraining immer mindestens einen Tag Pause einlegen. Drei Trainingseinheiten pro Woche sind absolut ausreichend.

6) Schlafen Sie genug

Schlaf ist einer der am meisten unterschätzten Faktoren für einen durchtrainierten Körper. Dieses sollten Sie jedoch nicht unterschätzen. Nur wenn Sie genug schlafen, hat Ihr Körper die Möglichkeit sich adäquat zu erholen. Zudem wird es Ihnen auf diese Weise leichter fallen Fett zu verbrennen. Mit sieben bis acht Stunden Schlaf pro Tag werden Sie Ihr Sixpack garantiert schneller bekommen.

7) Vergessen Sie die Ernährung nicht

Der letzte Punkt ist zugleich einer der Wichtigsten. Sie können nämlich so viel trainieren wie Sie wollen. Solange Sie nur Mist essen, werden Sie weder abnehmen, noch Muskeln aufbauen oder gar ein Sixpack bekommen. Achten sie deshalb auf jeden Fall auch auf Ihre Ernährung. Wie Sie diese gestalten sollten, erfahren Sie in einem der kommenden Beiträge.

Fazit

Wenn Sie diese sieben Tipps befolgen, werden Sie sehr viel schnellere Fortschritte machen. Und Sie werden zudem vielleicht sogar weniger Zeit für Ihr Training brauchen, da Sie dieses fortan effektiver gestalten.